Gewölbe

tINI (tINI and the Gang)
JOHANNES RETSCHKE (Vektron)
JULIAN BOMM (rheinrhythmik)

Limitierte Tickets im VVK / Limited presale tickets: https://gewoelbe.ticket.io
Restliche Tickets an der AK / There will be tickets at the door on the night of the event.
RØDHÅD (Dystopian)
BLINT (Blintmusik)
STIKDORN (Henk Records)

Diesen Ostersonntag verdunkelt sich der Himmel über Köln. Der Berliner Techno Titan Rødhåd befindet sich im Anflug auf das Gewölbe und sein Erscheinen verbreitet stets die Kunde von einer heftig-dystopischen Ravenacht. In den ewig drehenden Strudel von Peaktime-Tracks schießt Rødhåd seine melancholisch-hypnotischen Soundscapes, die wie ein auditiver Todesstern hoch über dem Dancefloor schweben. Eingeleitet wird die Nacht von Blint, der erst vor kurzem seine vierte Vinyl Veröffentlichung feierte und dessen Sound zwischen schweren, basslastigen Breaks und staubigem Techno oszilliert. Außerdem mit am Start ist Stikdorn, der zusammen mit MK Braun das Label Henk Records betreibt und der mit Recht den Ruf eines begnadeten Floorkillers hat.

Limitierte Tickets im VVK/ Limited presale tickets: https://gewoelbe.ticket.io
Restliche Tickets an der AK/ There will be tickets at the door on the night of the event
PATRICK TOPPING (Trick, Hot Creations)
BRYAN KESSLER (Cómeme, Numbers)

Limitierte Tickets im VVK/ Limited presale tickets: https://gewoelbe.ticket.io
Restliche Tickets an der AK/ There will be tickets at the door on the night of the event


Für unsere erste Do The Taboo Nacht haben wir uns nicht lumpen lassen und gleich mal Patrick Topping eingeladen. Seine Techhouse Hymne „Be Sharp Say Nowt“ sorgte 2017 für einige Furore und kann wohl auch deshalb auf einschlägigen Video Plattformen eine rekordverdächtige Anzahl von Plays verzeichnen. Der Nordengländer hat definitiv einen Nerv der Zeit getroffen und sich so in kürzester Zeit in die Herzen der Klubgänger und die Spitze der Top100 DJ Listen geschwungen. Schuld daran sind wohl seine heißen House-Kreationen, die als Markenzeichen stets seine charakteristisch-trockenen Drums und souligen Vocalsamples tragen. Als Support ist Bryan Kessler mit von der Partie, der mit seinem beständigen Output an qualitativen Tracks alles andere als eine kleine Nummer im Kölner Musikgeschehen ist.
WESTBAM (Bass Planet)
MARCEL JANOVSKY (Gewölbe)

Kein VVK, nur Abendkasse / No presale, tickets only at the door


Mit etwas Verzögerung, kam im Februar 2019 endlich das lang ersehnte neue Album des westfälischen Elektro-Urgestein Westbam raus. Auf „Risky Sets“ finden sich so illustre Gäste wie Busta Rhymes, Drake oder Kendrick Lamar. Kein Wunder, ist es doch schon lange eine Spezialität des Münsteraners, internationale Stargäste auf seinen Beats zu verewigen. Ein „Risky Set“ ist von Westbam an diesem Abend aber wohl nur in positiver Hinsicht zu erwarten. Denn nach abertausend absolvierten Gigs kann man sich sicher sein: Der Beat Box Rocker wird garantiert den richtigen Ton für diese Nacht treffen! Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Westbam den Maibaum zu fällen, auf die ewige Jugend anzustoßen und zusammen in den wunderschönen Monat Mai zu raven. Support bekommt er von unserem Treibstoff Klub Mastermind Marcel Janovsky.
GREGOR TRESHER (Break New Soil)
THE REASON Y (Break New Soil)
ANTIPOLAR (Break New Soil)
late session:
KEVIN ARNOLD

BEATS OF COLOGNE - #MittWochenende
Jeden Mittwoch ab 23:00 Uhr im Gewölbe
-------------------------------------------

Like unsere Fanpage:
https://www.facebook.com/beatsbasscologne

Instagram:
http://instagram.com/beatsbasscologne

Soundcloud:


Web:
http://www.beatsbasscologne.de

--------------------------------------------

Abendkasse: 10€

Adresse:
Gewölbe - Hans-Böckler-Platz 2, 50672 Köln
http://www.gewoelbe.net
PIONAL (Hivern Discs, Permanent Vacation)
JONATHAN KASPAR (Crosstown Rebels, Objektivity)

Präsentiert von Telekom Electronic Beats

Pional einfach nur als DJ anzukündigen, würde seinen vielfältigen Talenten bei weitem nicht gerecht werden. Lange wurde Miguel Barros, so sein bürgerlicher Name, als Geheimwaffe des spanischen Undergrounds gehandelt, bevor er durch den Kontakt zu John Talabots Label Hivern Discs, das Licht der Bretter der Welt betrat. Inzwischen ist er im Roster von Ninja Tune und veröffentlichte unter anderem auf dem Label Young Turks. Als Multi Instrumentalist, Komponist und Texter, spannt er dabei ein weites Feld zwischen fein aus arrangierten Pop Songs und groovenden House Tracks, die einem mit ihren stampfenden, dichten Drums, voll in die Füße fahren. Wir freuen uns auf ein lichstrahlendes DJ Set von Pional, schwungvoll begleitet von Jonathan Kaspar.
BOYS NOIZE (Boysnoize Records)
SHUMI (Remember The Future)

Alex Ridha hat sich mit seinem rabiaten Techno-Sound unter dem Imprint Boys Noize zu einem der erfolgreichsten deutschen DJs und Produzenten entwickelt. Neben Remixen für Künstler wie Depeche Mode und Bloc Party arbeitete er als Produzent für Black Eyed Peas, Kelis und die Scissor Sisters. Der Berliner weiß aber nicht nur, wie man große Festivalcrowds in den Wahnsinn treibt, mindestens genauso gern bespielt er auch die etwas kleineren, gemütlicheren Clubs. Willkommen also in unserem Wohnzimmer! Tatsächlich legt Alexander Ridha, wie Boys Noize richtig heißt, gern auch mal Techno auf, ganz ohne Ravealarm, dafür mit ordentlich knarzenden 303-Basslines, wie die von ihm herausgegebene „Strictly Raw“-Compilation beweist. Frühes Kommen könnte sich lohnen, denn es dürfte voll werden!
ATA (Robert Johnson)
Damiano von Erckert (Ava)


Diese Klubnacht fährt eine doppelte Ladung DJ Power auf. Ata dürfte wohl allen Liebhabern des Raves ein Begriff sein. Bereits seit den 80ern im Game unterwegs, hat er mit Ongaku oder Playhouse absolut stilprägende Labels ins Leben gerufen, betreibt das sagenumwobene Robert Johnson und ist heutzutage als DJ so gefragter denn je. Zur Seite steht ihm Damiano Von Erckert. Der Ava Labelhead hat bereits vier Longplayer rausgehauen und kann hinter den Decks ohne Zweifel als eine Koryphäe des Jacks bezeichnet werden. Gemeinsam werden die beiden uns eine gehörige Portion Love Based Music servieren, deren Genuss euch garantiert in ein angenehmes Dancefloor-Delirium katapultiert.
TIM ENGELHARDT (Poker Flat, Fryhide, Cityfox) – Extended Liveset
DIRK MIDDELDORF (200)
MARCEL JANOVSKY (Gewo:lbe)
LEOLO LOZONE (Treibstoff Klub)

Unser Treibstoff Klub wird 15 – Zu diesem Anlass haben wir die Tanks randvoll beladen und freuen uns auf einen fulminanten Raketenstart in eine neue Treibstoff-Epoche. Highlight der Nacht ist ein ausgedehntes Live Set von Tim Engelhardt, der mit seinem melodischen Zen-Techno mittlerweile zwischen New York und der Schweiz umher jettet und dessen Beats erst vor kurzem vom Kölner Colonius Tower über das Kölner Sendegebiet erschallten. Als Treibstoff Mastermind darf Marcel Janovsky natürlich auf keinen Fall fehlen. Mit seinem musikalischen Gespür sorgte er dafür, dass dem Treibstoff Klub über diesen langen Zeitraum niemals das Benzin ausgegangen ist. Vollendet wird das Lineup von zwei weiteren bekannten Gesichtern, Dirk Middeldorf von der 200 Posse und Leolo Lozone. Happy Birthday Treibstoff Klub auf die nächsten 15 Jahre!

Photo (c) Katja Ruge I Photography
DJ HELL (International Deejay Gigolos)
JONATHAN KASPAR (Crosstown Rebels, Objektivity)

Limitierte Tickets im VVK / Limited presale tickets: https://gewoelbe.ticket.io
Restliche Tickets an der AK / There will be tickets at the door on the night of the event.
DJ STINGRAY (Urban Tribe)
MK BRAUN (Henk)
DJ BROM (Spa)

Limitierte Tickets im VVK / Limited presale tickets: https://gewoelbe.ticket.io
Restliche Tickets an der AK / There will be tickets at the door on the night of the event.

Vergangene Events: